Nachhaltigkeitsstrategie Hessen

Lernen und Handeln für unsere Zukunft

Auszeichnung Umweltschule

Die Auszeichnung „Umweltschule - Lernen und Handeln für unsere Zukunft“ würdigt das besondere Engagement einer Schule im Bereich Umweltbildung und ökologische Bildung. Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und das Kultusministerium Hessen prämieren damit die Verbesserung der Qualität von Unterricht und Schulleben im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Aktuell tragen 218 Schulen in Hessen die Auszeichnung „Umweltschule“.

bild

Schulen aller Schulformen können sich um eine Teilnahme am Programm „Hessische Umweltschule“ bewerben. Dies ist unabhängig davon, welchen Stand der Umsetzung die BNE an der Schule bereits erreicht hat. Die Ausschreibung ermöglicht jeder Schule, mit konkreten Zielen für den Teilnahmezeitraum von zwei Jahren zwei ausgewählte Handlungsbereiche zu bearbeiten. Dabei können sie gleichzeitig Strukturen im Schulalltag aufbauen, die das Engagement auch langfristig steuern und stützen. Hierzu gehört auch die Integration der Vorhaben in Unterricht und Schulcurriculum, in Schulleben und Schulkultur. Durch eine wiederholte Beteiligung kann eine Schule Schritt für Schritt ihre Qualität im Sinne des Nachhaltigkeitsgedankens und des „Whole School Approach“ verbessern.

Aktuelles

Erstmals seit der Corona-Pandemie konnten die Urkunden „Hessische Umweltschule“ an die Schulen, die sich in den Jahren 2022/23 die Auszeichnung erarbeitet und verdient hatten, wieder im Rahmen einer großen Festveranstaltung verliehen werden. Am 18. September 2023 erhielten insgesamt 130 süd- und mittelhessische Schulen den Titel „Hessische Umweltschule“ und ihre Urkunde aus den Händen von Staatssekretär Manuel Lösel (HKM) und Staatssekretär Oliver Conz (HMUKLV) überreicht.

Die Festveranstaltung fand auf dem Campus Westend der Universität Frankfurt statt und bot allen Teilnehmenden viel Gelegenheit zum Austausch mit anderen Schulen sowie mit außerschulischen Bildungspartnern, die ihre Angebote vorstellen konnten.

Höhepunkte bildeten die Verlosung von drei Reisegutscheinen unter den teilnehmenden Schulen, gestiftet vom Deutschen Jugendherbergswerk und dem Hessischem Umweltministerium, sowie der Auftritt des Kammerorchesters der Goetheschule Frankfurt. Mit der diesjährigen Auszeichnung tragen insgesamt 218 hessische Schulen die Auszeichnung.

Broschüre Hessische Umweltschulen

Flyer Umweltschule

Anmeldung und Abschlussdokumentation

Alle südhessischen Schulen, die ihre Teilnahme am Programm für weitere zwei Jahre verlängern oder neu teilnehmen möchten, können sich ab jetzt für den Zeitraum 2024 / 25 anmelden. Anmeldefrist für den nächsten südhessischen Teilnahmezyklus ist der 15. März 2024.

Word-Formular zur Anmeldung für 2024/2025


Für die Abschlussdokumentation der Schulen, die sich für den Zeitraum 2023 / 24 angemeldet haben, stehen neue, überarbeitete Formulare zur Verfügung. Verwenden Sie für Ihre Abschlussdokumentation bitte entweder das .pdf- oder das Word-Dokument und reichen dieses bei Ihrem beratenden Umweltzentrum ein.


Beiblatt zur Abschlussdokumentation
.pdf-Formular zur Abschlussdokumentation
Word-Formular zur Abschlussdokumentation

Kontakt

Silke Bell
Landeskoordination hessische Umweltschulen
Fachberatung BNE am HKM
c/o Hessisches Umweltministerium
Mainzer Straße 80
65189 Wiesbaden

0611 8151361

Silke.Bell@kultus.hessen.de