Nachhaltigkeitsstrategie HessenLernen und Handeln für unsere Zukunft

Themen Nachhaltiges Hessen

Nachhaltigkeit – eine gemeinsame Verantwortung

Nachhaltige Entwicklung heißt nichts anderes, als aktuelle Bedürfnisse so zu befriedigen, dass die Möglichkeiten kommender Generationen nicht eingeschränkt werden. Das erfordert global gemeinsame Anstrengungen. Mit den 2016 in Kraft getretenen 17 Themenfeldern globaler nachhaltiger Entwicklung („Sustainable Development Goals“; SDG) der Agenda 2030 haben die Vereinten Nationen dafür den Rahmen gesetzt.

Es muss mehr Nachhaltigkeit „vor Ort“ umgesetzt werden – in Bereichen wie Umwelt, Soziales und Wirtschaft – sowie auf allen Ebenen. Mehr Nachhaltigkeit erfordert von uns allen, bewusster zu leben und mit Ressourcen verantwortungsvoll umzugehen.

Hand die Gewächshaus aus erneuerbaren Energien hält

Hessen verfolgt seit 2008 eine Nachhaltigkeitsstrategie, die das Erreichen für das Bundesland spezifisch definierter Ziele als Gemeinschaftsaufgabe versteht. Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Gesellschaft arbeiten hierbei eng zusammen.

Das Erklärvideo vermittelt einen Einblick in Struktur und Arbeitsweise der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen.

Die bearbeiteten Themen und Handlungsfelder sind vielfältig.

bild

Kommunen

Die Kommunen spielen eine zentrale Rolle bei der Vermittlung und Umsetzung von Themen der Nachhaltigkeit. Mit Formaten zum Austausch (Bürgermeisterinnen- und Bürgermeister-Dialog), Beratungsangeboten und Informationen (Nachhaltigkeitsbaukasten) unterstützt die Nachhaltigkeitsstrategie Kommunen in ihrer nachhaltigen Entwicklung.

Konzeption Wirtschaftsinitiative

Wirtschaft

Die „Initiative Nachhaltiges Wirtschaften“, der sich bislang mehr als 230 Unternehmende aus ganz Hessen angeschlossen haben, bietet eine Plattform zum Austausch und zur Vernetzung und gibt Impulse, um Unternehmen in ihren Bemühungen um mehr Nachhaltigkeit wirkungsvoll zu unterstützen.

bild

CO₂-neutrale Landesverwaltung

Das Projekt hat das Ziel, Energieverbrauch, klimaschädliche Emissionen von Gebäuden und in der Mobilität zu reduzieren und bei der Beschaffung konsequent das Prinzip der Nachhaltigkeit zu verfolgen. Mitarbeitende der hessischen Landesverwaltung sollen für Klimaschutz und Energieeffizienz sensibilisiert und begeistert werden.

Logo des Klimaplans Hessen

Klimaplan Hessen

Der 2023 in Kraft gesetzte Klimaplan umfasst einen umfangreichen Maßnahmenkatalog in zehn Handlungsfeldern, um das Ziel eines klimaneutralen Hessens bis 2045 zu erreichen.

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Bildung für nachhaltige Entwicklung

ist von Anfang an ein zentrales Element der Nachhaltigkeitsstrategie. Sie sensibilisiert für und vermittelt Wissen über das komplexe Geflecht und Zusammenwirken vielfältiger wirtschaftlicher, ökologischer und sozialer Aspekte auf ganz unterschiedlichen Ebenen, die beim Anstreben nachhaltiger Zielsetzungen zu berücksichtigen sind.

Biologische Vielfalt

Biodiversität

Nachhaltigkeit und biologische Vielfalt („Biodiversität“) sind zwei Komplexe, die untrennbar miteinander verknüpft sind. Die Biodiversität als Indikator intakter Lebensräume nimmt weltweit in bedrohlichem Maße ab. In Deutschland und Hessen steht dafür beispielhaft die Abnahme der Zahl an Insekten, allen voran der Bienen.

Landschaftsaufnahme einer Kommune

Ländliche Entwicklung

Die ländliche Entwicklung spielt eine zentrale Rolle in der nachhaltigen Entwicklung Hessens. Deshalb gilt es Menschen und Kommunen durch Information, Erfahrungsaustausch und Beratung in der Umsetzung eigener Projekte auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft zu begleiten.