Nachhaltigkeitsstrategie Hessen

Lernen und Handeln für unsere Zukunft

Nachhaltiges Wirtschaften

Initiative für verantwortungsvolles, nachhaltiges Wirtschaften gestartet

Unter dem Dach der Hessischen Nachhaltigkeitsstrategie haben sich Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen, Wirtschaftsverbänden, der Landesverwaltung sowie gesellschaftliche Akteure wie die evangelische Kirche zusammengeschlossen und die hessische Initiative für verantwortungsvolles, nachhaltiges Wirtschaften ins Leben gerufen.

Die Initiative nachhaltiges Wirtschaften richtet sich bewusst an alle Wirtschaftenden, auch an solche im kommunalen und gesellschaftlichen Bereich.

Zur Pressemitteilung

Zur Website der Initiative

Ein Netzwerk aus verschiedenfarbigen Fäden

Aktuelle Angebote

Am 8. Februar 2023 findet von 14:00 bis 16:30 Uhr das zweite Online-Themenforum der Wirtschaftsinitiative statt. Im Fokus steht dabei die Frage „Wie können Wirtschaftende Energie einsparen und resilienter werden?“. Eine Anmeldung ist hier möglich. Merken Sie sich gerne das dritte Online-Themenforum „Wie kann verantwortungsvolles und sozialgerechtes Wirtschaften aussehen?“ am 16. März 2023 von 14:00 bis 16:30 Uhr vor.

Die Veranstaltung ist Teil der digitalen Themenforen-Reihe „Zukunftsfähig – Innovativ – Wettbewerbsfähig“ zu verschiedenen Herausforderungen des nachhaltigen Wirtschaftens.

 

Die Charta der Initiative für verantwortungsvolles, nachhaltiges Wirtschaften
Die Charta der Initiative für verantwortungsvolles, nachhaltiges Wirtschaften

Werden Sie Teil der Wirtschaftsinitiative – unterzeichnen Sie unsere Charta!

Unternehmen, Kommunen und Organisationen, die der hessischen Initiative für nachhaltiges Wirtschaften beitreten möchten, können dies tun, indem sie die Charta der Initiative unterzeichnen. Die Charta ist eine gemeinsame Absichtserklärung ihrer Unterzeichner – sie soll dazu beitragen, die Aufmerksamkeit für nachhaltiges Wirtschaften zu stärken und die Umsetzung voranzutreiben.

Mehr zur Charta finden Sie hier

 

 

Mitglieder des Lenkungsgremiums mit Umweltministerin Priska Hinz auf der Jahreskonferenz 2022 der Wirtschaftsinitiative.
Mitglieder des Lenkungsgremiums mit Umweltministerin Priska Hinz auf der Jahreskonferenz 2022 der Wirtschaftsinitiative.
© Nachhaltigkeitsstrategie Hessen, Fotografin: Thao Vu Minh

Das Lenkungsgremium hat zur Aufgabe, die stetige Weiterentwicklung der Initiative voranzutreiben. Gemeinsam mit AkteurInnen aus Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft und Verwaltung sowie der Geschäftsstelle der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen wurden so Umsetzung und Start der Initiative vorbereitet.

Nach einem kurzen Blick auf die Neuigkeiten aus der Nachhaltigkeitsstrategie stand das Thema Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die Wirtschaftsinitiative im Fokus der Sitzung. Hier haben die TeilnehmerInnen gemeinsam erarbeitet, wie die Initiative noch besser in die Breite getragen werden kann. Ein weiterer Themenschwerpunkt der Sitzung war die Konzeption der Themenforen, zu der sich die Gremiumsmitglieder austauschten.

Abschließend wurde ein erster Blick auf die Jahreskonferenz 2023 geworfen, zu der die Überlegungen aus der letzten Lenkungsgremiumssitzung fortgeführt wurden. Darauf aufbauend wird die Jahreskonferenz auch in weiteren Sitzungen konkreter besprochen.

Aufbauend auf dem Resümee aus der letzten Sitzung wurde in Kleingruppen erarbeitet, wie die Wirtschaftsinitiative fortgeführt werden soll. Dabei wurden in dieser ersten Präsenzsitzung des Gremiums alle Themen der Initiative, wie z. B. die Jahreskonferenz, die Regionalen Wirtschaftsforen und die Charta nachhaltiges Wirtschaften diskutiert und Ideen zu diesen Angeboten gesammelt. Darüber hinaus fand aber auch ein Austausch zu neuen möglichen Angeboten der Wirtschaftsinitiative statt, um die Initiative weiter auszubauen und für Wirtschaftende aus allen Bereichen attraktiver zu gestalten.

Was ist ein mögliches Resümee, das seit dem Start der Wirtschaftsinitiative gezogen werden kann? Diese Frage wurde zu Beginn der 7. Sitzung im Lenkungsgremium gestellt, zu der die Mitglieder diskutierten und Rückmeldungen sowie Anregungen für die weitere Planung gesammelt wurden. Hierbei wurden vor allem die Regionalen Wirtschaftsforen und die Jahreskonferenz in den Fokus gestellt. Anschließend wurden Informationen rund um die Fortschreibung des Klimaplans Hessen für einen gemeinsamen Blick in die Zukunft vorgestellt.

In der sechsten Sitzung des Lenkungsgremiums wurde zum einen an das Grobkonzept der Jahreskonferenz angedockt, das in der letzten Sitzung entworfen und seitdem vonseiten der Geschäftsstelle weiter ausgearbeitet wurde. Dieses Grobkonzept wurde weiter angepasst und dient als Grundlage für die kommende Jahreskonferenz.

Zum anderen lag der Schwerpunkt auf dem Rückblick der drei Regionalen Wirtschaftsforen, die im Herbst 2021 bis Anfang 2022 stattfanden. Hier wurde vor allem über die Rückmeldungen zur Charta nachhaltiges Wirtschaften gesprochen und zu den ersten Charta-Unterzeichnenden, die durch die Regionalforen auf die Initiative aufmerksam gemacht wurden.

In der fünften Sitzung des Lenkungsgremiums wurde über Neuigkeiten vonseiten der Geschäftsstelle der Nachhaltigkeitsstrategie zur Wirtschaftsinitiative berichtet. So wurde seit der letzten Sitzung der Start der Initiative bekannt gegeben und die Website zur Initiative, auf der tolle Angebote für nachhaltig Wirtschaftende zu finden sind, freigeschaltet. Zudem wurde auf das erste Regionale Wirtschaftsforum mit dem Schwerpunkt Südhessen hingewiesen, für das bereits zahlreiche Anmeldungen eingingen. Die Regionalforen für Nord- und Mittelhessen folgen im Jahr 2022.

Der Fokus der Sitzung lag auf der Zielsetzung und Ausgestaltung der Jahreskonferenz, zu der bereits erste Anregungen in der letzten Lenkungsgremiumssitzung erarbeitet wurden. Vonseiten der Geschäftsstelle der Nachhaltigkeitsstrategie wurden seitdem drei mögliche Varianten für die Jahreskonferenz entwickelt, die in der Sitzung vorgestellt und diskutiert wurden. Die Rückmeldungen, Anregungen und Hinweise der Lenkungsgremiumsmitglieder wurden im Anschluss an die Sitzung in ein Grobkonzept der Jahreskonferenz überführt, das im Folgenden weiter ausgearbeitet wird.

Neben Neuigkeiten aus der Wirtschaftsinitiative standen bei der vierten Sitzung des Lenkungsgremiums die Vorbereitungen für die Regionalen Wirtschaftsforen auf der Agenda. Neben einem Experten-Input zum Jahresthema „Green Deal Hessen – Klimaschutz langfristig gestalten“ aus der Region für die Region, werden die Lenkungsgremiumsmitglieder den Gästen der drei Regionalforen die Initiative für nachhaltiges Wirtschaften sowie die Charta vorstellen und für eine Teilnahme an der Initiative werben.

In dieser Lenkungsgremiumssitzung diskutierten die Mitglieder noch offene Punkte des Charta-Entwurfs. Zum Sitzungsende hin einigte sich das Lenkungsgremium auf einen finalen Entwurf, der in den Regionalen Wirtschaftsforen vorgestellt wird.

Nach den Regionalen Wirtschaftsforen wird die Charta noch einmal final im Lenkungsgremium diskutiert, um die Charta zur Unterzeichnung an der Jahreskonferenz nächsten Jahres präsentieren zu können.

Die Gremiumsmitglieder legten im Rahmen dieser Sitzung das Jahresthema zum Start der Initiative fest. Zudem wurde das Konzept der Regionalen Wirtschaftsforen, die als jährlich stattfindendes Veranstaltungsformat geplant sind, besprochen.

Auch stand die Pressekonferenz im September im Fokus der Sitzung. Sie wird den offiziellen Auftakt der Wirtschaftsinitiative darstellen, bei der einzelne Mitglieder das Lenkungsgremium vertreten werden.

Das Lenkungsgremium, das in einer virtuellen Sitzung im März 2021 zum ersten Mal tagte, begleitet die Wirtschaftsinitiative fortan und arbeitet diese weiter aus. Das 15-köpfige Gremium besteht aus drei Wirtschaftsverbänden, sechs aktiven Unternehmen unterschiedlicher Größe, fünf zivilgesellschaftlichen Institutionen sowie der Geschäftsstelle der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen als Vertretung der Landesverwaltung.

In der konstituierenden Sitzung ging es nach einem gegenseitigen Kennenlernen um die finale Festlegung der Aufgaben und Arbeitsweise in der Geschäftsordnung des Lenkungsgremiums. Der Fokus lag dabei auf dem Jahresthema sowie dem Start der Wirtschaftsinitiative im Rahmen einer Kick-Off Veranstaltung. Dieser Lenkungsgremiumssitzung gingen zwei Treffen einer Redaktionsgruppe voraus, in denen Mitglieder aus dem Steuerungskreis einen ersten Entwurf für eine Charta nachhaltigen Wirtschaftens erarbeiteten, der im Lenkungsgremium diskutiert wurde.

 

  • Deutscher Gewerkschaftsbund, Liv Dizinger
  • Druckerei Lokay e. K., Ralf Lokay
  • Entwicklungspolitisches Netzwerk (EPN) Hessen e. V., Nadja Losse
  • HEAG Holding AG, Prof. Dr. Klaus-Michael Ahrend
  • Hessischer Handwerkstag (HHT), Hans-Peter Simon
  • Hessischer Industrie- und Handelskammertag (HIHK) e. V., Thomas Klaßen
  • Landesarbeitsgemeinschaft der Kulturinitiativen und soziokulturellen Zentren in Hessen (LAKS) e. V., Bernd Hesse
  • Lust auf besser Leben gGmbH, Dr. Alexandra von Winning
  • MagnoTherm Solutions GmbH, Timur Sirman
  • Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Carlotta Köster-Brons
  • Schottener Soziale Dienste gGmbH, Christof Schaefers
  • TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH, Steffen Seehars
  • Vereinigung Ökologischer Landbau (VÖL) in Hessen e. V., N.N.
  • Verband der Chemischen Industrie (VCI) e. V. - Landesverband Hessen, Gregor Disson
  • Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Dr. Jennifer Achten-Gozdowski

 

Der Steuerungskreis „Wirtschaftsinitiative“ mit Vertreterinnen und Vertretern aus Unternehmen, Wirtschaftsverbänden, der Landesverwaltung sowie gesellschaftlichen Akteuren erarbeitete in seinen Sitzungen Zielsetzung, Themen, Angebote und Organisationsstruktur der Wirtschaftsinitiative und bereitete ihren Start vor.

 

Steuerungskreissitzung SK Wirtschaft der NHS Hessen
Steuerungskreissitzung am 29.08.2019
© Nachhaltigkeitsstrategie Hessen

In dieser Sitzung stand die Finalisierung des Konzeptentwurfes für die Wirtschaftsinitiative im Fokus. Zudem wurden die Aktivitäten für den Start der Initiative besprochen und die Besetzung des Lenkungsgremiums abgestimmt, das aus verschiedenen Akteur/-innen bestehen und tagen wird.

Auf dieser Grundlage im Auftrag des Steuerungskreises erstellte die Geschäftsstelle der Nachhaltigkeitsstrategie einen ersten Konzeptentwurf zur Umsetzung einer Initiative für verantwortungsvolles, nachhaltiges Wirtschaften unter dem Dach der hessischen Nachhaltigkeitsstrategie. Dieser Entwurf wurde im Umlaufverfahren nochmals mit dem Steuerungskreis abgestimmt und in der Sitzung des Hessischen Bündnis für Nachhaltigkeit am 26. August 2020 zur Diskussion gestellt.

Die Steuerungskreismitglieder legten im Rahmen dieser Sitzung das Angebot und die Organisationsstruktur der geplanten Wirtschaftsinitiative fest. Basis hierfür waren eigene Erfahrungen der Mitglieder sowie die Ergebnisse der Umfrage zum Thema nachhaltiges Wirtschaften.

Im Mittelpunkt der Sitzung stand die Entwicklung einer Befragung hessischer Unternehmen zur Sammlung der Bedarfe von Akteuren, um nachhaltiges Wirtschaften intern auf- und weiter auszubauen. Aus den Ergebnissen werden passende Angebote für die Wirtschaftsinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie abgeleitet.

In der ersten Sitzung befassten sich die Teilnehmenden mit potenziellen Inhalten der Wirtschaftsinitiative. Dazu gehörten die Bekanntmachung von Best-Practice-Beispielen, niedrigschwellige Informationsangebote und die Verankerung von Nachhaltigkeit in Bildung und Ausbildung. Auch die Überprüfung bestehender Regularien, die nachhaltiges Wirtschaften erschweren, sowie die Erstellung einer Bestandsanalyse wurden als zu bearbeitende Themen vorgeschlagen.

 

 

  • HEAG Holding AG, Prof. Dr. Klaus-Michael Ahrend
  • Hessisches Ministerium der Finanzen, Dagmar Brinkmann
  • Viessmann Werke GmbH & Co. KG, Rainer Dippel
  • Verband der Chemischen Industrie e. V., Gregor Disson
  • Deutscher Gewerkschaftsbund, Liv Dizinger
  • Hessischer Handwerkstag, Günter Dunschen
  • Evangelische Kirche in Hessen, Jan Ehlert
  • Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, Ute Großer-Münnig
  • Hessisches Ministerium der Finanzen, Hans-Günter Göddemeyer
  • EPN Hessen, Maria Gubisch
  • Hess Natur, Kristin Heckmann
  • Hessisches Ministerium der Finanzen, Kornelia Helbig
  • Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Carlotta Köster-Brons
  • Volkswagen AG, Nikolas Kelling
  • Hessischer Industrie- und Handelskammertag e. V., Thomas Klaßen
  • IHK Darmstadt, Dr. Roland Lentz
  • Druckerei Lokay e. K., Ralf Lokay
  • Verband der Chemischen Industrie e. V., Anne Meister
  • ECOWIN GmbH, Netzwerkmanagerin KNUT, Susanne Müller
  • authentic communications, Melanie Nolte
  • Hessischer Städte- und Gemeindebund, Klaus Pfalzgraf
  • IHK Frankfurt am Main, Elisa Pohland
  • Verband der Chemischen Industrie e. V., Dr. Thomas Roth
  • Magistrat der Stadt Hanau, Gabriele Schaar-von Römer
  • Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG, Johannes Schramm
  • Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, Dr. Carsten Schreiter
  • Hessischer Handwerkstag, Hans-Peter Simon
  • Hessisches Sozialministerium, Bettina Splittgerber
  • Evangelische Kirchen in Hessen, Dr. Ralf Stroh
  • IHK Offenbach, Peter Suelzen
  • BUND Hessen e. V., Gabriela Terhorst
  • Transformation zur Nachhaltigkeit GmbH, Anke Trischler
  • Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e. V., Rainer von Borstel
  • Lust auf besser Leben gGmbH, Dr. Alexandra von Winning
  • Bürger AG für regionales und nachhaltiges Wirtschaften, Jörg Weber
  • Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG, Ann-Christin Weinert
  • Industrieverband Büro und Arbeitswelt e. V. (IBA), Volker Weßels

 

 

bild

Nachhaltigkeitsberatung

Im Rahmen der Wirtschaftsinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen erhalten aktuell insgesamt 40 Unternehmen Einstiegsberatungen zum Thema „Nachhaltiges Wirtschaften in kleinen und mittleren Unternehmen“.

bild

Online-Themenforen

Die digitale Themenforen-Reihe „Zukunftsfähig – Innovativ – Wettbewerbsfähig“ zu verschiedenen Herausforderungen des nachhaltigen Wirtschaftens findet im Winter 2022/2023 statt. Die neuen Online-Themenforen ersetzen die Regionalen Wirtschaftsforen.

bild

Angebote

Auf der Website der Wirtschaftsinitiative finden Sie vielfältige Angebote zu Förderungen, Beratungen, externen Veranstaltungen, Publikationen, Wettbewerben und mehr zum Thema nachhaltiges Wirtschaften.