Nachhaltigkeitsstrategie Hessen

Lernen und Handeln für unsere Zukunft

15 Jahre Nachhaltigkeitsstrategie Hessen

Die Bedeutung der Nachhaltigkeit ist angekommen

2008 bis 2023 – die Nachhaltigkeitsstrategie Hessen (NHS) schaut auf 15 ereignisreiche und erfolgreiche Jahre zurück.

2008 war Hessen eines der ersten Bundesländer, das dieses wichtige Themenfeld institutionalisiert hat. 2018 wurde Nachhaltigkeit in die hessische Verfassung als Staatsziel aufgenommen.

Menschen die eine Weltkugel hochhalten

Ebenfalls 2018 – anlässlich des 10-jährigen Jubiläums – wurde die Strategie durch ein von der Landesregierung beauftragtes externes Expertengremium („Peer Review“) begutachtet. Das Gremium leitete zwölf konkrete Handlungsempfehlungen für eine Justierung der Ausrichtung ab. Einige dieser Empfehlungen – zum Beispiel die Erarbeitung eines Leitbildes und die intensivere Einbindung der Wirtschaft – wurden realisiert. Zudem wurde die Nachhaltigkeitsstrategie mit der des Bundes und den von den Vereinten Nationen formulierten 17 Nachhaltigkeitsfeldern der Agenda 2030 synchronisiert.

15 Jahre: In diesem Zeitraum hat sich das Bewusstsein um die Bedeutung von Nachhaltigkeit grundlegend gewandelt. Auf Nachhaltigkeit zu achten und bewusster mit Ressourcen umzugehen, ist für viele Menschen in Hessen – und nicht nur dort – mittlerweile selbstverständlich geworden.

Und weiterhin gilt: Nachhaltigkeit bedeutet, jeden Tag daran zu arbeiten, etwas bewusster mit Ressourcen umzugehen. Das Team der Nachhaltigkeitsstrategie unterstützt Politik, Wirtschaft und alle Bürgerinnen und Bürger dabei, das Bundesland Hessen noch nachhaltiger zu gestalten.

Zur Chronik 2008 - 2023

Nachhaltigkeit jetzt – für die Zukunft

Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen hat das Hessische Umweltministerium und die Schader-Stiftung junge Menschen aus ganz Hessen zum „Zukunftsforum Hessen: Nachhaltigkeit jetzt – für die Zukunft" nach Darmstadt eingeladen. In drei Arbeitsgruppen zu den Themen Ernährung, Arbeit und Wohnen analysierten die Jugendlichen gemeinsam mit Expertinnen und Experten den Ist-Zustand und entwickelten Visionen für ein nachhaltiges und lebenswertes Hessen. Die erarbeiteten Handlungsempfehlungen des Zukunftsforums werden über das Hessische Bündnis für Nachhaltigkeit, dem Entscheidungsgremium der Nachhaltigkeitsstrategie, an die Landesregierung übergeben.

Zur Präsentation

Mehr Informationen

4 Kinder, die Lebensmittel halten
Schuljahr der Nachhaltigkeit: Faires Frühstück
© Umweltlernen Frankfurt e. V.

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Hessen - eine Erfolgsgeschichte

Von Beginn an war die BNE ein Schwerpunkt der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen. Internationale Programme wie „BNE 2030“ und die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030, aber auch der Nationale Aktionsplan BNE werden innovativ für Hessen umgesetzt. Zur Erfolgsgeschichte gehören zum Beispiel die neun regionalen BNE-Netzwerke mit über 400 Netzwerk-Partnern, über 132.000 Teilnehmende an Veranstaltungen zur Klima- und Ernährungsbildung, über 300 Mitglieder im Netzwerk Schulgärten, 120 Grundschulen im Schuljahr der Nachhaltigkeit, rund 60 zertifizierte BNE-Bildungsträger und der Runde Tisch BNE, der alle Maßnahmen seit 2015 begleitet. Der Peer Review 2018 zur Nachhaltigkeitsstrategie bezeichnet die BNE in Hessen als „hervorragend“ und „beispielgebend“. Die Deutsche UNESCO-Kommission hat in den vergangenen 20 Jahren zahlreiche Projekte und Netzwerke der hessischen BNE ausgezeichnet.

Glückwünsche zu 15 Jahren Nachhaltigkeitsstrategie

Grafik zu 15 Jahren NHS
15 Jahre Nachhaltigkeitsstrategie Hessen

2018: 10 Jahre NHS

Die Landesverwaltung nahm das zehnjährige Jubiläum zum Anlass, die Nachhaltigkeitsstrategie Hessen (NHS) durch ein externes Expertengremium begutachten zu lassen („Peer Review“). Im Abschlussgutachten wurden zwölf Empfehlungen für die Weiterentwicklung der NHS formuliert.

Peer Review-Paper 10 Jahre NHS

Einige dieser Empfehlungen – zum Beispiel die Erarbeitung eines Leitbilds und die intensivere Einbindung der Wirtschaft – wurden realisiert.

Nachhaltigkeit im Dialog

Die Nachhaltigkeitsstrategie Hessen steht im Austausch mit ihren Gremien sowie unterschiedlichen Zielgruppen und regt Aktionen und Aktivitäten an:

Gremien und Schwerpunkte

Eine Strategie mit landesweiter Wirkung will koordiniert, gesteuert und zielgerichtet weiterentwickelt werden. Das ist seit 2008 in unterschiedlichen Gremien und mit Themenschwerpunkten erfolgt. Die Geschäftsstelle sowie die hessische Staatskanzlei koordinieren die Zusammenarbeit.

Oberstes Entscheidungsgremium

2008 – 2018: Nachhaltigkeitskonferenz
Seit 2019: Hessisches Bündnis für Nachhaltigkeit

Gremien (2008 – 2023)

  • Projektgruppen Startphase
  • Nachhaltigkeitskonferenz
  • Strategischer Koordinierungskreis
  • Expertenbeirat
  • Jugendbeirat
  • Steuerungskreise und Arbeitsgruppen
  • Task Force „Ziele und Indikatoren"

Schwerpunkte

Seit der Gründung der Nachhaltigkeitsstrategie wurden eine Reihe von Schwerpunkten definiert, die von Steuerungskreisen betreut werden. Diese erarbeiten konkrete Ziele und Umsetzungsschritte. Sie kümmern sich um den Themenzuschnitt und stoßen die Bearbeitung von Unterthemen in Arbeitsgruppen an.

Mit dem Fokusthema Nachhaltige Kommunen sowie der Gründung der Initiative nachhaltiges Wirtschaften folgte die NHS den Empfehlungen des Peer Reviews 2018.

Poster des Leitbilds der NHS

Leitbild

Das Leitbild formuliert mit positiven Zukunftsbildern das gemeinsame Ziel eines lebenswerten, nachhaltigen Hessens. 22 Leitsätze veranschaulichen die angestrebten Ziele ,

Hand die Gewächshaus aus erneuerbaren Energien hält

Themen

Mehr Nachhaltigkeit ist eine gemeinsame Aufgabe! Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Gesellschaft arbeiten an einer Vielzahl von Themen, um Hessen nachhaltiger zu gestalten.

Leitbild 21

Mitmachen!

Bewusster mit Ressourcen umzugehen, bedeutet nachhaltiger zu leben. Lassen Sie sich durch Angebote zum Mitmachen anregen und inspirieren.