#weilwirweiterdenken

Projekt „Green Grubs“

Gewinner der Kategorie Aktionen im privaten Umfeld

Im Projekt „Green Grubs“ wollen Studentinnen und Studenten aus Frankfurt das große Potential von Fliegenlarven nutzen und diese als ressourcenschonendes, alternatives Futtermittel testen – mit dem Ziel, dass weniger Soja und Fischmehl produziert und eingesetzt werden müssen. Zielgruppe des Projekts sind Kleinbauern, Selbstversorger und Tierzüchter. Die Maden können mit geringem Aufwand gezüchtet und verfüttert werden, denn sie benötigen nichts außer Bioabfällen. Das Team will zuerst einen Insekteninkubator (Zuchtbox) entwickeln um weitere Informationen über die Made zu gewinnen. Darüber hinaus soll für die Thematik der Umweltschädigung durch Tiermast sensibilisiert werden. „Das Thema bewusste Ernährung ist heute aktueller denn je. Eng damit verbunden ist die Frage nach der Ernährung der Weltbevölkerung. Wir sind der Meinung, dass die Antwort auf diese Fragen jeden etwas angeht und deshalb der festen Überzeugung, dass etwas getan werden muss“, so beschreibt das Team seine Motivation in ihrem Konzeptpapier.

 

Nominiert waren in dieser Kategorie darüber hinaus

    • „Kingwood Highland Farm": Kinder und Jugendliche werden auf der Farm mit viel Spaß an eine nachhaltige Lebensmittelproduktion herangeführt.
    • „Kunstprojekt junger Darsteller zum Thema Nachhaltigkeit": Der benötigte Strom wird aus selbsterzeugten bzw. regenerativen Energieressourcen generiert.
    • „Bienen": Die wichtige Rolle der Bienen in der Natur soll in Form von anschaulichen Vorträgen bekannter gemacht werden.
    • „Filmreihe über nachhaltige Projekte": Filmische Vorstellung verschiedener Projekte aus dem Bereich Nachhaltigkeit und Ökologie.