Veranstaltungsdetails

Ergebniswerkstatt - Nachhaltige Stadtentwicklung Hünfeld Nordend/ Ostend

Ergebniswerkstatt im Rahmen der Erarbeitung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) für das Quartier „Nord- und Ostend“ in Hünfeld. Das ISEK wird unter Beteiligung der Hünfelder Bürger und lokalen Akteursgruppe sowie dem Quartiersmanagement erarbeitet. Es bildet die Grundlage der Nachhaltigen Stadtentwicklung für die nächsten 15 Jahre. Bei der Ergebniswerkstatt werden die Ergebnisse des ISEK-Erarbeitungsprozesses noch einmal der Bürgerschaft vorgestellt und letzte Anregungen aufgenommen. Weiter ist das ISEK Grundlage für das Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt “, das den Fokus auf eine nachhaltige und soziale Stadtentwicklung legt. Mit dem Programm unterstützen der Bund und das Land Hessen Kommunen bei der gezielten Stabilisierung und Aufwertung ihrer Stadt- und Ortsteile mit besonderen sozialen, städtebaulichen und wirtschaftlichen Entwicklungsbedarf. Nach dem Motto „Integration und Vernetzung“ sollen im Rahmen des Förderprogramms in Hünfeld „Nord- und Ostend“ unter anderem eine Kindertagesstätte, die Spiel- und Freizeitanlage „Am Wäldchen“ sowie das nachbarschaftliche Zusammenleben nachhaltig gestärkt werden. Ein Schwerpunkt liegt bei der Integration von geflüchteten Menschen sowie Menschen mit Behinderung.

Kategorie

  • Kostenfrei
  • Vortrag / Diskussion / Filmvorstellung

Uhrzeit

18:00 - 20:00

Veranstalter

Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt GmbH

Ort der Veranstaltung

Vinzenz von Paul-Schule

Landkreis

Landkreis Fulda

Kontakt

Karolin Stirn, Projektleiterin Stadtentwicklung Nord, ProjektStadt, Tel.: 0561 1001-1357, karolin.stirn@nh-projektstadt.de


Zurück