Bildungsinitiative Nachhaltigkeit

Schuljahr der Nachhaltigkeit

Im Rahmen der Hessischen Bildungsinitiative Nachhaltigkeit fand die Einführung des Programms „Schuljahr der Nachhaltigkeit“ (SdN) an 12 Schulen in sechs Modellregionen statt. Das SdN verfolgt das Ziel, mit Hilfe von personengeleiteten Modul-Durchführungen zu Themen der Nachhaltigkeit Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) an Grundschulen zu verankern.

Folgende Ergebnisse konnten erzielt werden:

Mehr als 85% der teilnehmenden Lehrkräfte geben an, durch das Programm wichtige Impulse für die Bearbeitung von Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen bekommen zu haben. 90% aller Lehrkräfte konnten eigenen Aussagen zufolge durch das Programm neue Erkenntnisse aus dem Bereich der BNE gewinnen und knapp über 80% der Lehrkräfte fühlen sich nach der Teilnahme am SdN auf die selbstständige Behandlung der Themen angemessen vorbereitet. Aufgrund der gesammelten Erfahrungen und der Unterstützungsangebote äußerten über 90% der Lehrkräfte den Wunsch, dass die durchgeführten Modulthemen in ihrem jeweiligen Schul-Curriculum verankert werden sollten.

Wie die Ergebnisse des Projektes zeigen, öffneten sich die teilnehmenden Lehrkräfte durch die intensive Zusammenarbeit bei der jahrgangsübergreifenden Durchführung der BNE-Module und werden motiviert, die Implementierung von BNE in ihren Schul-Curricula und Schulprofilen anzugehen. So konnten alle Schulen im Rahmen des Projektes erste Schritte zur Erarbeitung eines BNE-Sachunterrichts-Curriculums umsetzen und planen weitere Schritte zur Implementierung von BNE.

Mit dem Projekt wurden wichtige Erfahrungen zur Entwicklung von BNE Strukturen gesammelt, die jetzt in weiteren Programmen umgesetzt werden können.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung (ANU) e.V. und unter www.bne-frankfurt.de

Bei Fragen helfen außerdem

 - Jennifer Gatzke (Jennifer.Gatzke@anu-hessen.de)

 - und Mareike Beiersdorf (mareike.beiersdorf@stadt-Frankfurt.de)

Stimmen zum Projekt

„Beim Kauf von Schulheften und anderem Schulmaterial sprechen die Schüler häufiger die behandelten Siegel an. Auch Schwierigkeiten bei der Mülltrennung werden nun selbstständig geäußert. Die Selbstreflexion der Schüler ist deutlich mehr vorhanden als vor der Bearbeitung.“

Lehrerin einer Pilotschule des Wassererlebnishauses zum Schuljahr der Nachhaltigkeit.

 

"Das Schuljahr der Nachhaltigkeit ist mehr als eine zusätzliche Unterrichtsoption für die Schulen. Es möchte Schulentwicklung anstoßen. Die Pilotphase des »Frankfurter Schuljahr der Nachhaltigkeit« war sehr erfolgreich. Es wurde als Leuchtturm der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung als offizielle Maßnahme von der UNESCO ausgezeichnet. Das »Schuljahr der Nachhaltigkeit« wurde nun von der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen aufgegriffen. Dass es von weiteren hessischen Kommunen eingeführt wird, erfüllt uns ein wenig mit Stolz."

Sarah Sorge, Frankfurter Stadträtin für Bildung und Frauen