Berichte vom 5. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit

KeyVisual

Freie Waldorfschule Wiesbaden

Rund um den Apfel

Die 6. und 7. Klasse der Freien Waldorfschule Wiesbaden beteiligte sich am diesjährigen „Tag der Nachhaltigkeit“.

Unser Thema: Rund um den Apfel
Man kann es sich kaum vorstellen: vor etwas mehr als 20 Jahren begannen wir, unseren Schulgarten einzurichten. Bis zu diesem Zeitpunkt war das Gelände als Acker bearbeitet worden, nun wurde es komplett umgestaltet. Als die grundsätzliche Struktur des Schulgartens feststand, wurde als erstes das angelegt, was am längsten Zeit benötigt, bis es im wahrsten Sinne des Wortes, Früchte trägt: unsere Obstwiese. Zusammen mit den Gartenbauschülern von damals pflanzten wir vor allem viele Apfelbäume, insbesondere alte, eher unbekanntere Sorten.

Im Unterricht am 6. September stellten wir fest, dass die Mutter eines Schülers zu den ehemaligen Schülern gehörte, die diese Bäume gepflanzt hatten.

Inzwischen sind unsere Bäume reichtragende Apfelbäume geworden, an denen wir uns erfreuen können. Es ist für die Schüler ein echtes Erlebnis, wie unterschiedlich Äpfel schmecken können.

Am Tag der Nachhaltigkeit erfreuten wir uns an unserem diesjährigen Apfelreichtum. In vier Unterrichtsstunden, jeweils mit Gruppen der 6. und 7. Klasse, hatten wir ein umfangreiches Programm: 
- Es wurde geerntet, die lagerfähigen Äpfel werden sorgfältig aufbewahrt. Auf was muss man dabei achten? Was ist ein „1 A“ Apfel, der sich für die Lagerung eignet?
- Die Äpfel, die nicht verwertet werden können, bereichern unseren Kompost.
- Neue Apfelschnitze wurden hergestellt, dieses Mal mit etwas Zimt gewürzt, eine neue Variante, die wir bisher noch nicht ausprobiert hatten.
- Aus Apfelmus und Sauerkirschsaft hatten wir Fruchtschnitten hergestellt, die nun geschnitten und abgepackt wurden.
- Für das leibliche Wohl wurden köstliche Apfelpfannkuchen gebacken und gerne verzehrt. In der zweiten Gruppe gab es Äpfel im Teigmantel. Damit probierten wir ein neues Rezept aus. Ebenfalls sehr lecker!
- Äpfel und Eberesche wurde hergerichtet und zusammen entsaftet, um später einen leckeren Gelee daraus herzustellen.
- Bereits getrocknete Apfelschnitze wurden zur Hälfte in Zartbitterschokolade getaucht, eine ganz besondere Leckerei....

Schnell gingen die Unterrichtsstunden vorbei.
Nachhaltigkeit ist ganz ok!