#weilwirweiterdenken

Warum ein Ideenwettbewerb zu Nachhaltigem Konsum?

In den Industrieländern wird unverändert viel konsumiert und auch in den Schwellenländern nimmt der Konsum stetig zu. Gleichzeitig kann unser Kaufverhalten unerwünschte ökologische und soziale Konsequenzen haben. Ressourcenknappheit, Müllberge, der Anstieg von Treibhausgasemissionen, aber auch schwierige Arbeits- und Lebensbedingungen insbesondere in Ländern mit niedrigen Sozial- und Umweltstandards sind Konsequenzen der steigenden Produktion von Konsumgütern zu möglichst niedrigen Preisen.

Ein nachhaltiges Konsumverhalten wirkt dieser Entwicklung entgegen. Hierbei geht es sowohl um die Produktion als auch um die Nutzung von Gütern und Dienstleistungen – in Unternehmen, Institutionen und bei allen Bürgerinnen und Bürgern. Die Nachhaltigkeitsstrategie Hessen hat Nachhaltigen Konsum deshalb als Schwerpunktthema auf die Agenda gesetzt und einen Steuerungskreis einberufen. Im Rahmen des Steuerungskreises entwickelten viele Akteure gemeinsam das Grundkonzept des Ideenwettbewerbs, um junge Menschen anzuregen, sich mit ihren eigenen Konsumentscheidungen auseinander zu setzen.

Der Ideenwettbewerb basiert außerdem auf den Ergebnissen der Jugendstudie „Lebensqualität – Glücklich in Hessen!?“. Die Studie ergab, dass nach Meinung der Jugendlichen jugendgerechte Informationen und eine Sensibilisierung für das Thema Nachhaltiger Konsum fehlen – sich Jugendlichen aber mehr Informationen dazu wünschen. Der Ideenwettbewerb greift dieses Ergebnis auf und motiviert junge Menschen dazu, Ideen für Projekte, Aktionen oder ganze Initiativen zu entwickeln, um im eigenen Umfeld für das Thema Nachhaltiger Konsum zu sensibilisieren und Engagement anzuregen. Die Jugendlichen sind also eingeladen, darüber nachzudenken, was sie selbst tun können, um in ihrer unmittelbaren Umgebung ein kleines Stück zu einer nachhaltigeren und gerechteren Welt beizutragen.

Das Konzept zum Wettbewerb wurde gemeinsam mit Jugendlichen im Rahmen eines Workshops ausgearbeitet, um den Wettbewerb möglichst nah an den Vorstellungen und Wünschen junger Menschen auszurichten.

Der Startschuss für den Wettbewerb fiel am 4. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit am 22. September 2016.