Nachhaltigkeitskonferenz im Jubiläumsjahr

Zur Pressemitteilung
Zur Bildergalerie

10. Nachhaltigkeitskonferenz erstmals mit öffentlichem Sitzungsteil / Strategische Weiterentwicklung angestoßen / Neues Schwerpunktthema „Nachhaltige Lebensstile“ / Start der Roadshow „Nachhaltigkeitsstrategie on Tour“

„Zehn Jahre voller Tatkraft, innovativer Ideen und erfolgreicher Kooperationen liegen hinter uns. Die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit haben uns dem Ziel, Hessen heute und in Zukunft nachhaltig zu gestalten, einen großen Schritt näher gebracht“, begrüßte die Hessische Umweltministerin Priska Hinz heute im Kurhaus in Wiesbaden die Mitglieder der Nachhaltigkeitskonferenz (NHK), dem Entscheidungsgremium der Nachhaltigkeitsstrategie (NHS) Hessen. „Dafür spreche ich den vielen hundert Akteuren und allen beteiligten Bürgerinnen und Bürgern meinen herzlichen Dank aus.“ Mit Blick auf die gemeinsamen Erfolge hob sie den „Integrierten Klimaschutzplan Hessen 2025“ sowie die Ergebnisse in den Schwerpunktthemen Biologische Vielfalt und Bildung für nachhaltige Entwicklung hervor. Aber auch direkt zum Start der NHS wurden unter anderem mit dem Projekt CO2-neutrale Landesverwaltung und den Hessischen Tagen der Nachhaltigkeit über die Landesgrenzen hinaus Maßstäbe gesetzt.


Strategische Weiterentwicklung angestoßen
Ministerin Hinz betonte: „Wir werden uns nicht auf unseren Erfolgen ausruhen. Denn es gibt noch weiterhin Herausforderungen, denen wir uns stellen wollen. Die Erfahrungen aus dem zurückliegenden Jahrzehnt helfen uns, uns weiterzuentwickeln. Diesen Prozess haben wir im Jubiläumsjahr angestoßen. Ich lade alle Akteure und auch alle Bürgerinnen und Bürger ein: Geben Sie uns Ihre Einschätzung zur gemeinsamen Arbeit in den letzten Jahren und setzen Sie Ihre Themen und Schwerpunkte auf die Agenda der kommenden Jahre!“


Erster Peer Review auf Landesebene

Impulse und Anregungen für die strategische Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen sollen auf verschiedenen Ebenen gesammelt werden. So wurde erstmalig ein Peer Review auf Landesebene angestoßen. Hierbei sind externe Expertinnen und Experten eingeladen, die bisherige Arbeit zu analysieren und Empfehlungen für die zukünftige Ausrichtung zu geben. Prof. Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rats für Nachhaltige Entwicklung, hat den Vorsitz der Peer Group übernommen. Außerdem arbeiten folgende Persönlichkeiten beim Peer Review mit: Thomas Koch, Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz, Referat Nachhaltigkeit; Dr. Ingeborg Niestroy, IISD - International Institute for Sustainable Development, Brüssel; Simone Pflaum, Leiterin Nachhaltigkeitsmanagement in der Stadt Freiburg; Jochen Raschke, Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken, Leiter des Fachbereichs Weiterbildung und der IHK Akademie Mittelfranken; Prof. Dr. Rainer Walz, Leiter des Competence Centers Nachhaltigkeit und Infrastruktursysteme, Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI.


Aktivitäten im Jubiläumsjahr
Das Jubiläumsjahr steht insgesamt unter dem Motto „So wollen wir leben!“ und bietet vielfältige Möglichkeiten, die eigenen Schwerpunkte als Impuls zur Weiterentwicklung einzubringen. So wurde die Sitzung der Nachhaltigkeitskonferenz in diesem Jahr erstmalig um einen öffentlichen Veranstaltungsteil ergänzt, in dem die Diskussion rund um das diesjährige Motto im Mittelpunkt stand. Inspiriert wurde die Diskussion unter anderem durch den Vortag „Der Blick aus dem All – Beiträge der Raumfahrt zur Lösung globaler Herausforderungen“ von dem Astronauten Thomas Reiter, der insgesamt 5600 Mal die Erde an Bord der russischen Raumstation MIR und der internationalen Raumstation ISS umrundet hat. Darüber hinaus fiel im Rahmen der Veranstaltung der Startschuss für die Roadshow „Nachhaltigkeitsstrategie Hessen on Tour“, die im Jubiläumsjahr an zehn Orten im Land Station macht und zum Diskutieren, Mitmachen und Erleben einlädt (die Stationen sind unter www.hessen-nachhaltig.de/de/roadshow.html zu finden).

Auch der derzeit laufende Kreativwettbewerb „So wollen wir leben!“ und der 5. Hessische Tag der Nachhaltigkeit am 6. September 2018 laden zum Mitmachen und Mitgestalten ein. Und nicht zuletzt wird auch das neu gestartete Schwerpunktthema „Nachhaltige Lebensstile“ zeigen, welche vorbildlichen Ansätze es in Hessen bereits gibt. So lassen sich ebenfalls Ansatzpunkte für die weitere Ausgestaltung der Nachhaltigkeitsstrategie finden.


Zielwerte vorgestellt

In der Nachhaltigkeitskonferenz wurden auch die neuen Zielwerte des weiterentwickelten Ziele- und Indikatorensets vorgestellt. Die sogenannten Indikatoren machen zentrale Themenfelder einer nachhaltigen Entwicklung messbar. So ist es möglich, Fehlentwicklungen zu erkennen und aufzuzeigen, in welchen Bereichen die Aktivitäten der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen verstärkt werden müssen; wie z.B. bei der Artenvielfalt, der Flächeninanspruchnahme oder der klimafreundlichen Energieversorgung. Im Mai 2017 war das neue Set von der Nachhaltigkeitskonferenz beschlossen worden und in den vergangenen Monaten wurden die Zielwerte für die Zielindikatoren erarbeitet. Bei den Zielen und Indikatoren orientiert sich die NHS an den 17 Nachhaltigkeitszielen.

 

Weitere Informationen:

www.hessen-nachhaltig.de

www.tag-der-nachhaltigkeit.de

www.sowollenwirleben.info

Zurück