#weilwirweiterdenken

Projekt „Plastik – der richtige Umgang macht den Unterschied“

Gewinner der Kategorie Aktionen in Bildungseinrichtungen

Durch vielfältige Mitmachaktionen sensibilisieren Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Böll-Schule in Rodgau die Öffentlichkeit für das Thema Plastik. Das Ziel ist hierbei u.a. die weitestgehende Abschaffung von Plastiktüten, die durch die „Rodgauer Umwelttaschen“ aus recycelten PET-Flaschen ersetzt werden sollen. Weitere Vorhaben des Projekts sind die Verbreitung von Schul-Lehr-Kisten zum Thema Kunststoff, Auszeichnungen für Geschäfte mit plastiktütenfreien Konzept und die Durchführung von „Mülltagen“ für Grundschülerinnen und -schüler. Die Ideen sollen zum Nachmachen anregen und an möglichst viele Städte und Schulen weitergetragen werden.

Nominiert waren in dieser Kategorie darüber hinaus

    • „Bürgerbag": Schülerinnen und Schüler nähen aus alten Stoffresten und gebrauchter Kleidung Taschen.
    • „Make up your Beauty": Schülerinnen und Schüler bieten Anleitungen zu selbst hergestellten Kosmetikprodukten.
    • „Bikeschool": Schülerinnen und Schüler wollen z.B. das Lastenrad als ressourcenschonende Alternative zum Auto bekannter machen.
    • „Bunt ist gesund – lokal ist genial": Schülerinnen und Schülern sollen für die Vorteile von saisonalen und regionalen Lebensmitteln sensibilisiert werden.