Interaktive Projektkarte

Interkulturelle Inklusionsreisen für Kinder und Jugendliche

Die Reisen wurden bzw. werden mit dem Ziel der interkulturellen Teilhabe und Inklusion durchgeführt. Dabei sollten Kinder (und ihre Familien) sowie Jugendliche mit Fluchtgeschichte und Kinder/Jugendliche ohne Migrationshintergrund gemeinsam Begegnung erfahren und sich austauschen. Ebenso sollte die Reflektion zum Thema Glauben und die Toleranz gegenüber der Vielfältigkeit von Glaubensaspekten gefördert werden. Teilnehmen konnten/können alle Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahre. Familien mit mindesten einem Kind unter 6 Jahren können sich komplett anmelden. Das Einzugsgebiet umfasst das gesamte Bistum Fulda. Die Gruppe wurde von der Koordinatorin während der Reisezeiten sowie danach und davor von der Koordinatorin begleitet. Die An- und Abfahrt erfolgte mit Taxi und der deutschen Bahn. Die Reisen wurden ebenfalls durch freiwilliges Engagement unterstützt.

Ziel

Informieren, Motivieren, Umsetzen

Projektstatus

Laufend, ggf. befristet bis
30.06.2018, Ende der Projektstelle, Übernahme in der Jugendhilfe

Ort der Wirkung

Lokal(36037), Über Hessen hinaus, Online

Themen

Vielfalt und Teilhabe, Bildung und Kultur, Ethische Reflektionen

Zielgruppen

Familien, Kinder, Jugendliche, Geflüchtete Menschen

Anmerkung

-

Initatoren

Name:
Janine Altmann, Caritas im Bistum Fulda
E-Mail:
Janine.altmann@caritas-fulda.de
Webseite:
www.dicvfulda.caritas.de
Telefon:
066124280
Adresse:
36037
Netzwerkpartnerinnen und Netzwerkpartner, Unterstützerinnen und Unterstützer:
Finanziell unterstützt wurden die Reisen vom Flüchtlingsfonds des Bistum Fulda. Personelle Ressourcen wurden von der Caritas im Bistum Fulda gestellt. Ebenso wurden die Fahrten von freiwillig Engagierten aus dem Landkreis Fulda unterstützt und durch freiwillig Engagierte des Kloster Siessen. Ebenso hat das Kloster Siessen, die Reisegruppen vor Ort persönlich unterstützt und auch zusätzliche finanzielle Erleichterungen ermöglicht.

Zurück