Interaktive Projektkarte

Initiative zur Gemeinwohl-Ökonomie im Vorderen Spessart

Eingebunden in die internationale Bewegung der Gemeinwohl-Ökonomie entwickelt unsere lokale Initiative Möglichkeiten für ein ethisches Wirtschaften im Sinne unserer Verfassungen: alles Wirtschaften dient dem Gemeinwohl. Ein wesentlicher Aspekt besteht darin praktische Ideen zu entwickeln, um ein gutes Leben für alle und eine enkeltaugliche Zukunft zu ermöglichen. Wir versuchen die Gemeinwohl-Ökonomie auf möglichst vielen Ebenen (Vereine, Unternehmen, Schulen, Ehrenamt, Kommunen, etc.) unseres gemeinschaftlichen Zusammenlebens zu realisieren. In unserer regionalen Initiative gibt es aktuelle die folgenden Projekte: Ideen zum alternativen Wirtschaften in die Schule bringen.; (Klein)-Unternehmen setzen sich mit dem Thema Gemeinwohlbericht auf Basis der GW-Matrix auseinander.; „Ich“ und das Gemeinwohl.; jeder“frau´s“ Möglichkeit die Idee der GWÖ im Alltag zu platzieren: bei Unternehmen, Kolleg/innen, im privaten Kontakt, in meiner Gemeinde, beim Erstellen eines Einkaufsleitfaden, in meiner Partei, in meinem Verein.

Ziel

Informieren, Motivieren, Umsetzen

Projektstatus

Laufend, ggf. befristet bis

Ort der Wirkung

Über Hessen hinaus, Hessenweit, Regional(Alzenau, Aschaffenburg, Vorderer Spessart), Lokal()

Themen

Arbeit, Finanzen und Wirtschaft, Bildung und Kultur, Vielfalt und Teilhabe, Freizeit, Sport und Tourismus, Umwelt- und Naturschutz, Energie, Klimaschutz, Wohnen, Gesundheit und Wohlbefinden, Ernährung, Konsum, Mobilität

Zielgruppen

-

Anmerkung

-

Initatoren

Name:
Evelyn Wissel-Rosenberger, Brigitte Moser, Jörg-Arolf Wittig
E-Mail:
zest-alzenau@gmx.de
Webseite:
-
Telefon:
-
Adresse:
-
Netzwerkpartnerinnen und Netzwerkpartner, Unterstützerinnen und Unterstützer:
-

Zurück