Der hessische Prozess im Überblick

Der Prozess zur Weiterentwicklung der hessischen Indikatoren und Ziele

Im Rahmen der Weiterentwicklung der Ziele und Indikatoren ist die Task Force mit den hier vertretenen Expertinnen und Experten der zentrale Ort der Debatte. Begleitet durch das Hessische Statistische Landesamt wurden in der Task Force im ersten Prozessschritt Empfehlungen zum neuen Ziele- und Indikatorensets erarbeitet und schließlich in die Nachhaltigkeitskonferenz, dem höchsten Gremium der Nachhaltigkeitsstrategie eingebracht.

Ressortbesprechungen dienen der engen Einbindung der Verwaltung. Die Sitzungen sind den Task Force-Sitzungen vorangestellt, um Hinweise und Anregungen der Verwaltung direkt in den Sitzungen der Task Force aufgreifen zu können. Im zweiten Prozessschritt erarbeiten die Ressorts die Zielwerte zu den Zielindikatoren, die dann in der Task Force vorgestellt und diskutiert werden.

Der Prozess gliedert sich in zwei Teile:

Illustration Erdkugel mit blauem Wachstums-Diagramm
© fotomek / Fotolia

Gegenstand des ersten Teils war die Weiterentwicklung der Indikatoren. Im Rahmen der Nachhaltigkeitskonferenz im Mai 2017 wurde ein neues Set an künftigen Indikatoren und deren Einteilung in Ziel- und Reporting- indikatoren verabschiedet.

Illustration Wegweister mit Aufschrift 2030
© Thomas Reimer / Fotolia

Gegenstand des zweiten Teils ist die Entwicklung der Zielwerte zu den in Phase 1 gewählten Indikatoren. Ziel ist es, die erarbeiteten Zielwerte (in der Regel für das Zieljahr 2030) bei der nächsten Nachhaltigkeitskonferenz im Mai 2018 vorzustellen.

Quelle: Hessisches Statistisches Landesamt

Bei einem so großen und wichtigen Projekt dabei zu sein, bedeutet für mich Freude und Verantwortung zugleich. Denn „Nachhaltigkeit" und „Wohlstandsmessung" gehören zu den spannendsten, aber auch komplexesten Themen im Arbeitsfeld der amtlichen Statistik."

Dr. Christel Figgener, Präsidentin des Hessischen Statistischen Landesamtes

Übrigens: Bei der Weiterentwicklung der hessischen Ziele und Indikatoren werden auch Entwicklungen auf internationaler Ebene und der Ebene des Bundes berücksichtigt. Dies dient dazu, Nachhaltigkeitsstrategien und -politiken auf verschiedenen Ebene aufeinander abzustimmen und so die Anstrengungen für nachhaltige Entwicklung zu optimieren.